Collio Friulano

Friulano

Autochtone rebsorte:
Tocai Friulano: mittelgroße Trauben mit einem pyramidenförmigen Stiel; rund, mittelgroß, grünlich-gelbe Beeren mit einem schlichten Geschmack.

Reberziehungssystem:
 
Doppelte Umkehrerziehung, mittlere Anbauintensität pro Hektar, mittellanger Rebschnitt, aber nicht zu reich an Knospen.

Zeitpunkt der Weinlese:
 
dritte Reifeperiode, Ende September.

Weinbereitung:
 
Die entrappten Trauben werden bei einer niedrigen Temperatur im Inneren von Hydraulikpressen mazeriert, um aus der Schale Antioxidans-Substanzen zu extrahieren, die von Vorteil für den menschlichen Körper sind; der Most vergärt bei kontrollierter Temperatur und wird dann in große Fässer umgefüllt.

Ausbau:
 
Der Wein ruht 7 Monate lang auf seinen eigenen Hefenin großen, ovalen Eichenfässern verschiedener Arten.

Farbe:
gelb, mimosenfarben, kristallklar mit zitronengelber Transparenz. Aroma: von Erdnussbutter mit Mandel-und Blumendüften.

Aroma:
von Erdnussbutter mit Mandel-und Blumendüften.

Geschmack:
 
voll, reichhaltig, weich, erinnert an geröstete Mandeln und Walnüsse, rein und schlicht.

Zu servieren mit:
 
ist ein ausgezeichneter Aperitif und passt gut zu Fischvorspeisen und Aufschnitt, insbesondere rohem Schinken, Eiern mit Speck und Spargel, Suppen jeglicher Art, gebratenem und gegrilltem Fisch sowie Kräuter-Omeletts.

Serviertemperatur:
 
bei 8-10 °C im Sommer und 12-14 °C im Herbst/Winter.

Doc Collio Friulano bordolese de 0.00 KB 10 downloads

...